Information über die
 Messerli Prüfung:


Erstantritt:
Ø  Hund darf nicht jünger als 24 Monate sein
Ø  Gültige Impfungen
Ø  Gesundheitszeugnis plus Kotbefund (Kotbefund = über ein validiertes Labor = ein validiertes Labor wird regelmäßig von extern kontrolliert und zertifiziert.)
Ø  Ausbildungsnachweis
Ø  Strafregisterbescheinigung (nicht älter als 3 Monate)
Ø  Haftpflichtversicherung mit Angabe von Name, Rasse, Chipnummer und Einsatzdefinition „Therapiebegleithund“ durch den Versicherer mit einer Mindestdecksumme von 1,5 Mio Euro
Ø  Nachweis von 8 Assistenzeinsätzen mit Hund (nicht älter als 1 Jahr)

Nachkontrolle:
Ø  Gültige Impfungen
Ø  Gesundheitszeugnis mit Kotbefund (Kotbefund = über ein validiertes Labor = ein validiertes Labor wird regelmäßig von extern kontrolliert und zertifiziert.)
Ø  Einsatznachweise (mindestens 12 Einsätze)
Ø  Haftpflichtversicherung mit Angabe von Name, Rasse, Chipnummer und Einsatzdefinition „Therapiebegleithund“ durch den Versicherer mit einer Mindestdecksumme von 1,5 Mio Euro
Ø  Fortbildungsnachweise binnen zwei Jahren

Für die parasitologische Untersuchung empfehlen wir das Angebot des Instituts für Parasitologie der Veterinärmedizinischen Universität Wien zum Sonderpreis von   € 45,-.

Kosten:
Erstantritt: 170,00 Euro plus 50,00 Euro Ausstellungsgebühr für das Zertifikat 
Jährliche Beurteilung: 60,00 Euro für jeden weiteren Hund gilt ein Preisnachlass vom den Erstantrittskosten von 50%, wenn der Antritt mit einem 2. Hund noch im laufenden Kalenderjahr erfolgt.
 
Die Anmeldung und Verrechnung erfolgt über den Ausbildungsverein bzw. die Ausbildungsstätte. Es müssen 6 Hunde-Mensch-Teams angemeldet werden, damit vor Ort die Prüfung abgenommen werden kann, ansonsten müssen die Teams direkt nach Wien ins Messerli Institut fahren.